Regionalliga West 2016/17

Perfekter Start: Anif gewinnt zum Auftakt gegen Wörgl mit 5:1

Rund 350 Fans des USK Anif waren am Samstag Nachmittag bei starkem Regen in unseren Maximarkt Sportpark Anif gekommen und wollten gleich mal den ersten Sieg bejubeln. Und das durften sie auch. Unsere Mannschaft arbeitete, rackerte, spielte sich einmal mehr unzählige Chancen heraus und durfte gleich zum Saisonauftakt über hochverdiente 3 Punkte jubeln.

Unsere Jungs starteten überfallsartig: Bei Anstoß des Gegners dauerte es nur 30 Sekunden bis der Ball zum ersten mal im Netz landete. Nachdem Wachter herrlich in die Tiefe geschickt wurde, spielte er den perfekten Stanglpass für Krainz der keine Mühe hatte den Ball zu versenken. Die Antwort des Gegners ließ aber nicht lange auf sich warten. Stefan Schreder schoss den Ball im direkten Gegenzug nur knapp über die Latte. Danach beruhigte sich die Partie ein wenig. Erst nach einem Freistoß hatte Oberst die Chance aus spitzem Winkel aber der Ball ging drüber.('16)  So dauerte es bis zur 23. Minute als Oberst einen wunderschönen Pass in die Tiefe auf Erdogan schickte und der das Auge für Krainz hatte, der sein 11. Saisontor erzielte. In der Folge zog sich Anif ein bisschen zurück und wurde beinahe dafür bestraft. Nach einem Schuss der Gäste konnte Stadlbauer den Ball nicht festahlten und so kam Djuric zum Nachschuss aber Marco Oberst rette auf der Linie. In der Folge flaute die Partie wieder ab. Nur Wachter hatte noch die Chance,er schlenzte den Ball aber knapp am Kreuzeck vorbei ('40).

Die zweite Hälfte begann wie die erste: Der herausragende Marco Oberst beföderte den Ball schon nach wenigen Sekunden zum 3:0 über die Linie ('47)  Nur ein paar Minuten später waren es wieder die Gäste die durch den eingewechselten Skrbo die Chance auf das 3:1 hatten aber Stadlbauer parierte glänzend. "Wer die Tore nicht schießt bekommt sie." Dieses Sprichwort muss sich der SV Wörgl heute in bisschen gefallen lassen, den im direkten Gegenzug machte Marinko Sorda alles klar.('54)  2 Minuten später durfte dann auch noch Erdogan seinen 18. Saisontreffer bejubeln . Anif hätte in dieser Phase auch noch weitere Treffer erzielen können aber Philipp Scherz scheiterte an der Stange und Omerovic an seiner Lässigkeit. Zu Beginn der letzten Viertelstunde kam es aber dann doch noch zum Ehrentreffer für die Gäste. Nahchdem Süleyman Ünal den Ball an die Stange setzte, Sprang der Ball an das Bein von Marco Oberst und von da ins Tor.

Das änderte aber nichts an einem hochverdienten 5:1 Erfolg unserer Mannschaft, die damit dem SV Grödig weiter auf den Fersen bleibt. So kann es weitergehen.!!!