Da ist er der ersehnte erste Saisonsieg: Nach drei Unentschieden zum Saisonauftakt schlagen unsere Jungs den SV Wals-Grünau hochverdient mit 4:0. Das beste Abschiedsgeschenk für unseren Trainer Raphi Ikache vom heimischem Publikum.

Gegen Grünau konnte unser Trainer wieder auf Hartl, Briedl und Lürzer bauen. Letzterer bildete mit Savic und Schilchegger zum ersten Mal in dieser Saison das gefährliche Offensivtrio. Und das macht sich bezahlt: Schon nach fünf Minuten landet der Ball das erste Mal im Grünauer Netz, nach Eigentor von Prietl. Auch danach bleiben unsere Jungs am Drücker, Savic sorgt noch vor der Pause für die verdiente 2:0 Führung.

Nach Seitenwechsel kommt die Aigner-Elf zwar druckvoll aus der Kabine. Aber unsere Defensive um Goalie Sepp Stadlbauer ist wie schon so oft in dieser Saison nicht zu überwinden. Im Gegenteil, es klingelt auf der anderen Seite: Nach einer Stunde gelingt Lürzer mit seinem ersten Saisontor die Vorentscheidung. Den 4:0-Endstand besorgt Joker Max Danner in der Nachspielzeit.

Trainer Raphi Ikache war in seinem letzten Spiel vor Heimpublikum die Erleichterung ins Gesicht geschrieben: “Endlich haben wir uns für unseren Aufwand belohnen können. Meine Mannschaft hat heute richtig gut gespielt und hochverdient gewonnen. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können.” Durch den Sieg konnte unsere Mannschaft auch viel Selbstvertrauen für das Cup-Duell gegen Kapfenberg tanken. Kommenden Freitag um 19 Uhr ist unser Team beim Zweitligisten in der Steiermark zu Gast.

USK Maximarkt Anif – SV Wals Grünau 4:0 (2:0)
Tore: Prietl (Eig.), Savic, Lürzer, Danner

Aufstellung: Stadlbauer – Hartl (46. Gruber), Zschock, Hausberger, Bachleitner (57. Strauß) – Briedl, Höltschl, Hutter (67. Danner) – Savic (74. Resch), Schilchegger (74. Jezercic), Lürzer

Datenschutz
Wir, USK Maximarkt Anif (Vereinssitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, USK Maximarkt Anif (Vereinssitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.